Dienstag, 23. Dezember 2008

Lippen-Herpes: Zusammenstellung von „Hausmitteln“ vieler Betroffener

Ursachen - Technische Hilfsmittel - Hausmittel

Ursachen:
Was sind die häufigsten Auslöser für Lippenherpes?

Alles, was die Immunabwehr schwächt, kann zu einem Wiederaufflammen der Infektion führen – also körperlicher und psychischer Stress in jeder Form: Trauer, Ärger, Erkältung, zu intensiver Sport usw.

„Diese Selbstmedikation kann nicht nur äußerst schmerzhaft, sondern auch sehr gefährlich sein. Denn das Auftragen von derartigen Substanzen auf die von Lippenherpes betroffene Stelle kann zu deren Verunreinigung und damit zur Infektion führen. Außerdem handelt es sich bei Lippenherpes um eine Viruserkrankung. Um dagegen angehen zu können, benötigt man Cremes mit antiviralen Wirkstoffen, wie zum Beispiel Fenistil Pencivir bei Lippenherpes. Deren Wirkstoff Penciclovir kann die Schmerzen lindern und den Heilungsprozess verkürzen. Es empfiehlt sich deshalb, bereits beim ersten Kribbeln mit antiviralen Cremes gegen den Lippenherpes anzukämpfen.“
Quelle: ots / Novartis Consumer Health



Technische Hilfsmittel
Das neue Gerät "HERPIFIX"
arbeitet nach einem neuem Prinzip. Anstelle den Virus direkt zu bekämpfen verändert es die Umweltbedingungen des Virus zu dessen Ungunsten. Es senkt den PH-Wert ab und das Virus verschwindet. Herpifix: zu bestellen bei DocMorris, der preiswerten Versandapotheke



Hausmittel:
Hier einige „Hausmittel“, die als Kommentare von Betroffenen zu einem Artikel über Lippenherpes eingereicht wurden.

…..

Ich versuche gerade eine Mischung aus Herpespflaster (aber nur Nachts!) Honig , Alkohol und Salbe von Ratiopharm. // Ich habe die Herpespflaster aus der Apotheke für mich entdeckt. Heilen, verdecken, sind aber auf Dauer etwas teuer.

Teebaumöl hilft auch wirklich gut bei Lippen-Herpes. Am besten mehrmals täglich mit einem Wattestäbchen darauf tupfen. // Wenn die Blasen da sind, hilft Teebaumöl sehr gut, das trocknet die Bläschen aus und wirkt abschwellend.

HerpiVirin ist wenig bekannt, funktioniert aber hervorragend bei Typ I Herpes.

Zinksalbe hilft bestens, gibt es auch bei ALDI, Lidl usw. Hilft auch bei Wunden aller Art. Hatte früher ca. 10 mal im Jahr Probleme, jetzt seit 5 Jahren nie wieder. Ist aber ganz schlecht für Arzt und Aphoteke.

Ich habe den Eindruck, dass Salviathymol hilft, wenn man es rechtzeitig aufträgt. Salviathymol ist ja auch für das Zahnfleisch eine sehr gute Sache... Es enthält Alhohol (Desinfektion) aber auch Salbei- Eucalyptus- Pfefferminz- Zimt- Nelken- Fenchel- ....öl...

Ein bei mir sehr wirksames Mittel ist, bei ersten Kribbeln sofort mit einem Eiswürfel die betroffene Stelle kühlen. Dies sollte jedoch recht lange und ausgiebig geschehen. Dannach entwickelt das Herpes nicht weiter und es kommt nicht zur Bläschenbildung.

Wenn das erste Kribbeln und Brennen der Lippe den Herpes ankündigt, sollte man die infizierten Stellen der Lippe sofort mit etwas grünem (mit Nadelextrakt) Franzbranntwein betupfen (brennt etwas) und dies bis zum Abklingen des Kribbeln (1-2 Tage) mehrmals täglich wiederholen. Mittel hilft echt gut.

Zur Bekämpfung und Verhinderung von Lippenherpes benutze ich seit einiger Zeit ein Stiftförmiges Gerät, genannt Herpifix. Das Gerät funktioniert so, dass es mit sehr niedriger Elektrizität den PH wert der brennenden Stelle senkt, den Schmerz lindert und somit den Herpes verhindert. Das Gerät ist im Internet unter www.herpifix.de und in der Apotheke erhältlich.

Ich habe vor kurzem den Tip bekommen, doch folgendes Mittel auszuprobieren: Rhus toxicodendron D30. Bei mir hat es geholfen, entweder bei rechtzeitigem Einsatz den Ausbruch verhindert bzw. Ansonsten die Heilung auf 1,5 Tage verkürzt. Allerdings glaube ich da auch an den psychologischen Effekt. Desweiteren habe ich auch das Gefühl, das wenn man den Ausbruch verhindert, es dann umso schlimmer wird.

Schüssler-Salz Nr. 8 (Natrium chloratum) hilft. Eine Tablette mit einem Tropfen Wasser zu einer Paste auflösen und auf die Bläschen auftupfen. Sieht zwar nicht sehr schön aus, hilft aber ziemlich schnell. Gleichzeitig halbstündlich 2 Tabletten auf der Zunge zergehen lassen.

Ich habe immer in meiner Handtasche aus der Apotheke Zovriak, beim l. Kribbeln tue ich es drauf und habe seit Jahren keine Infektion mehr gehabt.

Da Knoblauch sowohl antibakteriell als auch antiviral wirkt, mache ich bei beginnendem Herpes folgendes: Ich schneide eine Knoblauchzehe durch und ritze sie etwas an, daß der Saft heraustritt. Damit bestreiche ich die mit Herpes infizierte Stelle. Es brennt zwar etwas, aber das geht auch schon bald wieder vorbei. Die Herpesbläschen trocknen u. heilen aus. Funktioniert bei mir wunderbar.

Alle, die das Problem kennen, sagen jetzt: leider. Morgen steht ein Date an und ausgerechnet jetzt hat man diesen frischen langatmigen Bewohner! Der Erreger lebt in dem Opfer in den Spinalganglien der Gliazellen, das klingt musikalisch, ist aber leider die Adresse des Virus in unserem Körper. Erfahrungsgemäß kann ich sagen, dass die teueren rezeptfreien Produkte aus der Apotheke eigentlich nur dieser nutzen. Eine günstige und sehr nützliche Wirkung hat die Penatencreme aus der Dose. Der Wirkstoff ist Zinkoxyd - es hilft. Alles andere ist unwesentlich. Autosuggestion ist ergänzend bei diesem Fiesling wirksam. Übrigens: Probieren geht über Studieren, denn der Erfolg gibt Recht.

Bei anfänglich auftretendem Jucken eigenen Urin auftupfen.

Jemand hat Linsen als Gegenmittel empfohlen, in den letzten Wochen hat das bei mir zwei Mal sehr schnell funktioniert, kann Zufall sein, oder wirklich geholfen haben. Wenn sie wieder kommen koche ich wieder Specklinsen.

Bin allergisch gegen Herpessalben, habe auch schon Zahnpasta probiert. Am Besten hilft, ein Körnchen grobes Salz beim ersten Brennen unter die Zunge legen. Evtl. wiederholen. So kommen die Bläschen gar nicht erst durch. Was dabei hilft, ich weiß es nicht. Jedenfalls ist am nächsten Tag die Sache vergessen.

Viele Zahnärzte verfügen über einen Laser mit dem die Beschwerden nach 2 Tagen in der Regel verschwunden sind.

Mit Zahnpasta über nacht, oder wenn möglich über Tag. Hat geholfen

Beim ersten Jucken etwas eigenen Ohrenschmalz auf den Lippen einmassieren. Habe seit 15 Jahren keine Beschwerden mehr.



weitere interessante Artikel:

Die Heilkraft der Qigong Kugeln

Mehr dicke Kinder nach Mandeloperation

Amalgan-schädlich-oder-unschädlich

Die Wirkung der Ringelblume…

1 Kommentar:

Hans hat gesagt…

Herzlichen Dank für den nützlichen Beitrag! Gute Tipps, ich probiere einigen aus. LG

 
Benutzerdefinierte Suche