Samstag, 14. Februar 2009

Sind Impfungen sinnvoll - oder schaden sie eher?

Es gibt über das Impfen sehr geteilte Meinungen. Die einen verteufeln sie, die anderen schwören auf sie.

Ich habe im Web einen Vortrag über die Geschichte und die neuzeitliche Entwicklung des Impfens gefunden. Es werden Daten über die Nebenwirkungen bei Impfungen aber auch deren "Erfolge" aufgezeigt. Es handelt sich um 12 Videos zu unterschiedlichen Themen.

Anita Petek redet auf der Anti Zensur Konferenz 2008 und sagt sinngemäß: "Die Pharma Industrie benutzt die von ihnen geschürte Angst, um Geld mit ahnungslosen Menschen zu machen"

Die Geschichte des Impfens ist noch gar nicht so alt. Einer der Väter ist Louis Pasteuer (1822-1895). Aber wie hat er seine Entdeckungen gemacht? Auf welchen Versuchszahlen beruhen seine Erkenntnisse? Das Video gibt Aufschluß. Teil 1 Eine Chronik der Entwicklung und der Einführung der Impfstoffe findet man im Zeitraum von 1796 (erste Versuche mit Pocken-Impfungen) bis 2006 (Gebährmutterhalskrebs).

"Impfkritiker argumentieren, dass es Krankheiten und Spätfolgen gebe, die als Nebenwirkungen von Impfungen oder anderen Inhaltsstoffen von Impfungen gesehen werden können. Als Spätfolgen von Impfungen wurden beispielsweise Allergien, Asthma oder plötzlichen Kindstod angeführt. Solche Aussagen wurden über viele Studien entkräftet " wikipedia: Impfungen Die Gegenargumente finden sich auf den Videos Teil 5 und folgende. "Die Rate der Meldungen hängt trotz der gesetzlichen Meldepflicht von der Motivation und Fähigkeit der Ärzte ab, weshalb mit einer Dunkelziffer gerechnet werden muss. Daher ist die Spontanerfassung allein nicht geeignet, die Häufigkeit von Impfnebenwirkungen abzuschätzen." (wikipedia "Impfungen")


Das Wort Virus bedeutet "Gift". Heute benennt man damit ein Konstrukt, welches weder Pflanzen noch Tier ist: Eine Hülle, die einen DNA- bzw. RNA-Strang umhüllt. Wie entstanden die modernen Denkmodelle, man könne eine Krankheit durch eine Impfung besiegen. Oder haben sich einfach die Lebensumstände geändert, so daß diese Krankheiten einfach nicht mehr ausbrechen können? Teil 2


Impfschäden erkennt man nicht sofort, sondern werden erst in der Zukunft sichtbar, und dann ist es schwer einen direkten Zusammenhang nachzuweisen.

Im Vortrag werden die "alten Impfstoffe" und die "neuen Impfstoffe auf gentechnische Basis" benannt. So sind 80-100 verschiedene Inhaltsstoffe innerhalb der Impfstoffe enthalten. Stoffe, die nicht im Beipackzettel enthalten sind. Auch die Zulassungsbehörden in der BRD, Östereich, Schweiz wissen nicht immer, was im Impfstoff enthalten ist ("Dies sei ein Betriebsgeheimnis der Firma"). In der Regel werden die ersten 5 Jahre der Zulassung eines Medikamentes als klinische Zulassung gewertet (lt. Frau Petek) Teil 3


In diesem Video werden die Zusatzstoffe der Impfstoffe und deren Auswirkung auf die Kinder besprochen... Teil 4


... und noch weitere Nebenwirkung bei Kleinstkindern Teil 5


Können "Diabetes, MS, Meningestis, Enzephalitis, GBS, chronische Müdigkeit, Unruhe, Bettnässen, Schlafstörungen, Wachstumsstillstand, Entwicklungsstörungen" Folgen von Impfungen sein. Frau Petek belegt dies mit deutlichen Beispielen. Es werden Zahlen von schwere Reaktionen nach Impfungen in der BRD genannt, wohlwissentlich, daß dies nur die Spitze des Eisberges ist. Meist treten Symptome wie Unwohlsein, Fieber, Kopfschmerzen auf. Diese werden dann als "der Körper fängt an zu reagieren" gewertet. Teil 6


Wissen Sie wie Statistiken erstellt werden? Was sage Wirksamkeitsstudien wirklich aus? Hören Sie das „Märchen“ Impfungen können Krankheiten „ausrotten“. Teil 7


Kann eine Impfung vor einer Krankheit schützen? Viele sagen ja, Beweise spechen auch dagegen. Eine Erkrankung ist trotz Impfung möglich. Viele außereuropäische Länder (Übersicht der deutschen Tropeninstitute) verlangen bei der Einreise einen Nachweis über einen aktiven Impfschutz. Welche Impfungen notwendig, empfohlen oder überflüssig sind können dort nachgelesen werden.

Empfohlene Impfungen seitens der Gesundheitsämter innerhalb der BRD übernimmt die Krankenkasse. Andere Impfungen müssen selber bezahlt werden. Die mögliche Kosten für die Impfungen finden sich auf der Webseite von "Impfschaden" Dort befindet sich auch ein private Meldemöglichkeit von Impfbeschwerden. Teil 8


Ab diesem Teil der Videoserie werden Zuschauerfragen beantwortet: Wie hat Pasteur seine Versuche durchgeführt (Hunde, Kaninchen = Versuchskaninchen) // Ich habe meine Kinder gegen Masern, Mumps, Röteln etc. geimpft, was nun... // geimpfte Personen bekommen öfters Allergien, wie ist der Zusammenhang // Wie bekommt man die Impf-Gifte wieder aus dem Körper // Wie umgeht man Impfnachweise für Auslandreisen Teil 9


weitere Frage: Reiseimpfungen // Umgang mit Ärzten, die sehr von Impfungen überzeugt sind (Studien, Veröffentlichungen von anderen Ärzten) // Impfen schützt nicht vor der Krankheit - man bekommt eine Krankheit nur, wenn der Körper es für seine Entwicklung braucht // kann man erkranken ohne das man etwas merkt? Teil 10


weitere Fragen: Jeder ist für seine Gesundheit verantwortlich // Enderlein-Theorie // Ist eine Thetanus-Impfung zwingend notwenig? Wie wirkt eine Thetanus-Impfung: Prinzip "Entgiftetes Gift-Impfung"
Teil 11


Es wird Schlußbetrachtung gemacht und Blick auf die Zukunft gewagt. Wird sich der Gedanke der "Gesundheit" in der Zunkunft verändern?
Teil 12



Kann man nun grundsätzlich sagen, daß die "klassischen" Ärzte für und die "alternativen bzw. homöopatischen" Ärzte gegen die Impfung sind? Auch innerhalb dieses Lagers wird munter gestritten. Aber was sagt der Altvater Hahnemann dazu? "Hahnemann muss sich mit der Durchführung der Impfung und der Weiterimpfung der Kuhpocken von Arm zu Arm gut ausgekannt haben. Das Krankenjournal aus dem Jahre 1802 gibt die Krankengeschichte einer "Impfkrankheit", d.h. einer Reaktion auf eine kurz vorher stattgefundene Pockenimpfung, wieder, die Hahnemann detailliert beschrieb und dabei von der "enthaltenen Feuchtigkeit" als "die sicherste zum Impfen" berichtet." Österreichische Apothekerkammer



Einige interessante Webseiten:
1) www.impfschaden.info Erfahrungsberichte und Kontakte

2) Ein gute Infoseite zum Thema Impfen Impfproblematik

3) Neben der "Biologie" finden sich hier auch rechtliche Aspekte auf der Webseite Notizen aus einem Vortrag

4) Die neuen Impfwelle: Gebährmutterhalskrebs sachliche Informationen

5) Deutsche Gesell. für Tropenmedizin und internationale Gesundheit Impfpass




Mehr zu diesem Thema:

1) Die Geschichte des Impfens // Ist Impfen sinnvoll oder schadet sie eher? // Was die Pharmazeutische Industrie verschweigt ...hier

2) Masern - Impfen oder doch lieber nicht? hier

3) Aufarbeitung von Statistiken durch die BRD - EU- WHO: hier

Keine Kommentare:

 
Benutzerdefinierte Suche